Kleine Zucht mit großen Herz
Home
Tivio Tiny Toon
DC Cool Goodys Champ
Indian Bigstep
HH Silvermoon Cody
Zur Person
Deckbedingungen
Verkaufspferde
News
Unser kleines Reich
Gästebuch
Kontakt, Links etc.

Tiny und Silver

Decktaxe:  500 Euro für Quarter und Paint

                    300 Euro andere Rassen oder ohne Papiere

                    + einer Buchungsgebühr von 80 Euro


In der Decktaxe inbegriffen ist eine Lebendfohlengarantie mit Nachbedeckung im Folgejahr.

Nur die Buchungsgebühren fallen im Folgejahr erneut an.


Ihre Stute…

 

… muß geimpft sein gegen                                · Influenza

                                                                            · Herpes  

(Der Equidenpaß mit entsprechendem Impfnachweis ist spätestens bei Ankunft der Stute vorzulegen)

 

 

… muß gesund sein (darf keine ansteckenden Krankheiten haben)    

…darf hinten keine Eisen haben

 

…muß Haftpflichtversichert sein 

…muß eine aktuelle Tupferprobe mit bedenkenlosem Ergebnis vorweisen

  

Desweiteren ist es sinnvoll wenn sie uns folgende Informationen zur Verfügung stellen:

-         Alter der Stute

-         bisherige Fohlen

-         Eigenheiten / Untugenden

-         Wunsch der Unterbringung

-         Futterinformationen (z.B. Kraftfutter, bereits angeweidet)

-         Ob evtl. Heustauballergie / Reheanfälligkeit besteht

-         Größe

-         geplante Länge des Aufenthaltes (ggf. mit Trächtigkeitsuntersuchung)

-          gewünschter Bedeckungsmonat

Sollte Ihre Stute Papiere haben, so bringen Sie uns bitte eine Kopie davon mit damit wir ggf. den entsprechenden Deckreport (AQHA, APHA) korrekt ausfüllen können.

    

Fragen & Anregungen ihrerseits?

Zögern sie nicht Kontakt aufzunehmen wir beraten Sie gerne!

                                                                      

                                                                                              

                                                                       

Deckvertrag von Tiny 

 

zwischen Frau Kerstin Klus, Vischeringstraße 9, 48531 Nordhorn

 

Name des Hengstes: Tivio Tiny Toon;          AQHA - Registriernummer: 4238526

 

und

 

Name…………………………………………...Vorname: …………………………………………..

 

Straße:…………………………………………………., Haus-Nr.:………

 

PLZ:………………Ort:………………………………….

 

Telefon:……………………………………… Mobil:……………………………………

 

 

Name der Stute:………………………..……………………..………………...

 

Registriernummer:……………………………….….. bei Verband…………………………………..

 

 Eine Kopie der Papiere liegt als Anlage bei.

                 AQHA                APHA                                ……………………

oder

  Die Stute hat keine Papiere

 

Haftpflichtversicherung:

Versicherungsgesellschaft:………………………………………Vertragsnummer………………………………...

 

 

 

 

§ 1 Decktaxe

 

Die Decktaxe beträgt ……… Euro. Mit der Anmeldung der Stute ist eine Buchungsgebühr von ……….. Euro fällig,

Die Zahlung des Deckgelds berechtigt zur Inanspruchnahme des oben genannten Hengstes zum Natursprung. Die restliche Decktaxe ist spätestens bei Abholung der Stute zur Zahlung fällig.

 

 

 

§ 2 Gesundheitsnachweise

 

Die Stute muss aus einem seuchenfreien Bestand kommen. Tupferprobe, Influenza-Impfung und Herpes-Impfung sind notwendig. Die Stuten dürfen hinten keine Eisen tragen.

 

Die tierärztliche Unbedenklichkeitsbescheinigung darf zum Zeitpunkt der Bedeckung nicht älter als drei Wochen oder der letzten Rosse sein.

 

Es werden nur äußerlich gesund erscheinende Stuten eingestellt. Der Hengsthalter behält sich vor, eine Stute in schlechter Verfassung abzulehnen.

 

Der Stutenbesitzer ist verpflichtet, Krankheiten oder Untugenden der Stute dem Hengsthalter unaufgefordert mitzuteilen.

 

Folgende Besonderheiten der Stute müssen beachtet werden:

 

………………………………………………………………………………………………….………………..

 

 

……………………………………………………………………………………………………………………

                                                                                                                       

 

 

 

 § 3 Unterbringung der Stute

  

Folgende Pensionkosten werden vereinbart:

Tag 1 bis 30:      8 € / Tag                                                                               ab Tag 31:             10 €  / Tag.

Die Pensionskosten beinhalten Grundfutter wie Heu, Gras und Wasser.

 

Die Stute wird wie folgt untergebracht

› auf Weide und Paddocks und wird Nachts aufgestallt

› Offenstallhaltung

 

Kraftfutter ist für die Zeit der Unterbringung mitzubringen oder kann zusätzlich erworben werden (2 € / Tag ).

 

 

Die Pensionskosten sind spätestens bei Abholung der Stute fällig. Bei einem Aufenthalt von mehr als 50 Tage

sind spätestens am 55. Tag die bis dahin angefallenen Pensionskosten zu begleichen; sollten dies nicht beglichen werden

steht dem Hengsthalter an dem eingestellten Pferd das Vermieter-Pfandrecht zu. Es kann dann nach schriftlicher Ankündigung als Pfandgut freihändig verkauft werden und ebenfalls die Decktaxe in Abzug gebracht werden.

 

 

Gewünschter Monat der Bedeckung:……………………………..

 

 

 

§ 4 Lebendfohlengarantie

 

Der Hengsthalter gewährt eine Lebendfohlengarantie  

 

Die Lebendfohlengarantie gilt, wenn die Stute nicht aufnimmt, resorbiert, eine Totgeburt hat oder das Fohlen nicht älter als 48 Stunden wird (tierärztliche Bescheinigung erforderlich).

 

Sollte die Stute sich als zuchtuntauglich herausstellen bzw. aus sonstigen Gründen nicht aufnehmen, ist die Decktaxe trotzdem in voller Höhe zu bezahlen.

 

Bei Tod oder evtl. Unfruchtbarkeit des Hengstes besteht bei einer evtl. Nachbedeckung kein Anspruch auf diese bzw. auf Rückzahlung der Decktaxe.

 

Der Anspruch auf Neubedeckung wegen Lebendfohlengarantie kann nicht abgetreten, verkauft oder sonst wie weitergegeben werden. Der Anspruch ist nicht auf eine andere Stute übertragbar.

 

Um den Anspruch auf die Lebendfohlengarantie geltend zu machen, ist eine gültige Virusabortimpfung erforderlich. Die Stute muss zuchttauglich, sachgerecht gehalten und keinerlei medizinischen Eingriffen unterzogen worden sein. Der Anspruch ist im Zweifelsfall durch ein tierärztliches Attest zu belegen.

 

Ist der Anspruch berechtigt, hat der Züchter (Rechnungsempfänger) Anspruch auf die Nachbedeckung dieser Stute in dieser oder der darauffolgenden Decksaison ohne dafür Deckgeld zahlen zu müssen. Die Buchungsgebühr ist für das Folgejahr wieder neu zu bezahlen. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen.

 

Die Lebendfohlengarantie erlischt, wenn der Hengsthalter nicht innerhalb von 14 Tagen über die Fehlgeburt oder den Tod des Fohlens informiert wird und eine tierärztliche Bescheinigung vorgelegt wird.

 

Lebendfohlengarantie bedeutet nicht, dass der Hengsthalter dem Züchter ein lebendes Fohlen garantiert.

 

 

 

 

 

                                                                                                                       

 

 

§ 5 Haftungsausschuß

 

Der Hengsthalter bzw. die Deckstation haften nicht für Fremdstuten. Davon ausgenommen sind grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz. Das gilt für alle Unfälle, Krankheiten, Verletzungen, Tod der Stute oder eines Fohlens bei Fuß. Auch für Schäden, die beim Deckakt an der Stute oder am Begleitpersonal entsteht, haftet der Hengsthalter nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit von sich selbst oder seinen Helfern.

Für eingestellte Stuten trägt der Hengsthalter nicht das Risiko der Tierhalterhaftung. Der Stutenbesitzer bleibt im Rahmen des § 833 BGB als Tierhalter verantwortlich. Er ist verpflichtet, eine angemessene Versicherung für das Risiko der Tierhalterhaftung abzuschließen.

 

Alle Nebenkosten (z.B. Tierarzt, Schmied etc.) gehen zu Lasten des Stutenbesitzers. Für Fahrten zum Tierarzt berechnen wir zusätzlich 15 € je Fahrt. Der Stutenbesitzer erlaubt mit Unterzeichnung des Deckvertrages der Hengstbesitzerin bzw.

deren Gehilfen die Stute zu verladen und zu transportieren falls erforderlich.  

 

Der Hengsthalter hat das Recht, auf Kosten des Stutenbesitzers in Notfällen einen Tierarzt zur Behandlung der Stute zu beauftragen. Der Hengsthalter verpflichtet sich, die Stute bestens zu betreuen, artgerecht unterzubringen und die Deckung ordnungsgemäß durchzuführen.

 

 

 

 

 

 

 

 

§ 6 Sonstiges

 

Außer den in diesem Deckvertrag schriftlich niedergelegten Vereinbarungen wurden sonstige Abreden nicht getroffen.

 

Sollten einzelne Bestimmungen dieses Deckvertrages unwirksam oder undurchführbar sein oder werden, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Anstelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmungen gilt diejenige wirksame und durchführbare Bestimmung als vereinbart, die dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmungen am nächsten kommt. Entsprechendes gilt für den Fall, dass dieser Vertrag planwidrige Regelungslücken enthält.

 

Gerichtsstand ist der Wohnsitz des Hengsthalters.

 

Jeder Vertragspartner hat eine Ausfertigung dieses Vertrags erhalten.

 

 

 

 

Nordhorn,______________________________________ Nordhorn,_________________________________

Datum / Unterschrift                                                                         Datum / Unterschrift

Stutenbesitzer/in (bei Minderjährigen Erziehungsberechtigte/r)                                           Hengsthalterin

 

 

 

 

 

 

 

 

Kerstin Klus   ·  Vischeringstraße 9  ·  D- 48531 Nordhorn   · Tel.: 0049 59 21 – 72 85 39   ·  Mobil: 0049 174- 21 21 400 · Email: tiviotinytoon@aol.com   ·  www.klus-qh.de   ·

                                                                              

 

  Der Deckvertrag für Silver ist der selbe nur mit Silvers Daten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Klus Quarterhorses  | tiviotinytoon@aol.com

to Top of Page